Saison 2015 - 2016 - 2017 Viel Erfolg

 

(2017)

 

(17.09.2017)

1. Runde des Floorball Deutschland Pokals:

MTV Mittelnkirchen gewinnt erste Runde des Floorball Deutschland Pokals

Vor heimischem Publikum von rund 90 Zuschauern absolvierte der MTV Mittelnkirchen am Sonntag, 17. September 2017 die erste Runde des Pokals gegen den VfL Tegel aus Berlin.

Trotz erfolgreicher Vorbereitung über den Sommer hatte der MTV besonders zu Anfang Probleme ins Spiel zu finden und fing schon nach knapp 1 Minute den ersten Gegentreffer. Auch die nächsten Minuten waren noch sehr chaotisch und so fiel in der 9. Minute der 2. Treffer für die Gäste. Nach dem 0:3 Rückstand ging dann aber die Aufholjagd los. In nur 31 Sekunden konnten Steffen Horn und Pascal Hellwig ausgleichen. Mit dem 3:3 Zwischenstand ging es dann in die Pause.

Spannend ging es im zweiten Drittel weiter, wo sich die beiden Mannschaften zunächst fast minütlich einen offenen Schlagabtausch lieferten. Die Altländer legten eine Minute nach Anpfiff zum 4:3 vor und Tegel glich zum 4:4 aus. Torben Göbel gelang dann die erneute Führung, doch die Berliner zogen wieder gleich. Erst Steffen Horn gelang es mit seinem Doppelschlag in der 9. und 11. Minute die Führung dauerhaft zu behaupten und mit einem Freischlag in der 20. Minute dann sogar das 8:5 Zwischenergebnis.

Im letzten Drittel wurde besonders merklich, wie die Kräfte der Gäste schwanden und so konnten die Mittelnkirchener ihre Führung deutlich ausbauen. Weitere Treffer von Pascal Hellwig, Felix Braun, Steffen Horn und Torben Göbel erbrachten das Endergebnis von 14:7.

Besonders hervorgetan haben sich Pascal Hellwig mit 5 Treffern und 2 Vorlagen und Steffen Horn mit sogar 6 Treffern und 3 Vorlagen, womit er nach dem ersten Spieltag sogar auf dem 1. Platz der Scorerliste steht.  

Aufstellung (Tore/Assists):   [T] Naile Dühring, Larissa Bochow, [C] Torben Göbel (2/3), Nico Raddatz, Steffen Horn (6/3), Julian Rene Medri, Felix Braun (1/1), Malte Sloth, Elias Schröder, Raik Becker, Nico Heckert, René Kamphenkel, Julius Stechmann, Matthies Riebesell, Pascal Vincent Hellwig (5/2), [T] Jannick Tamcke, Lukas Stechmann

 

(.....2017)

Spielbericht zum 12. Spieltag der Floorball Regionalliga Nordwest (Herren GF):

MTV Mittelnkirchen hat stark gekämpft aber Chancen verpasst

Das erste Drittel starte der MTV noch sehr verhalten und vorsichtig, ließ nicht viel zu, kam allerdings auch kaum zu Angriffen. Doch mit der Zeit wurden die Altländer mutiger.

Leider brachte sich Roxel in der 9. Minute mit 0:1 in Führung. Dadurch ließ sich der MTV allerdings nicht entmutigen und kämpfte weiter gegen einen lauf und technisch starken Gast. Dennoch musste zum Ende des ersten Drittels Goalie Jannick Tamcke ein zweites Mal hinter sich greifen.

Nach der Pause gelang es gleich zu Beginn das erste Mal zurück zu schlagen. Steffen Horn konnte nach Vorlage von Pascal Hellwig das 1:2 schießen.
Weiterhin schenkten sich beide Mannschaften nichts. In der 6. Minute durften die Gäste allerdings abermals Jubeln, doch nach zwei weiteren Toren der Gastgeber von Steffen Horn und Elias Schröder war alles wieder offen.

Im letzten Drittel ging der BSV Roxel abermals früh in Führung. Durch zwei Zeitstrafen in der 7. und 12. Minute hatte der MTV die Möglichkeit wieder heranzukommen, ließ diese Gelegenheiten jedoch aus. In der 15. Minute machte der Gast aus der Nähe von Münster dann alles klar mit dem 3:5.

Im Großen und Ganzen hat der MTV Mittelnkirchen stark gekämpft und stand dem Tabellenführer in nichts nach, ließ allerdings viel zu viele Chancen liegen und bleibt damit auf dem 5. Platz der Tabelle

Kommenden Sonntag, 09. April 2017 um 16:00 Uhr findet das letzte Spiel des MTV Mittelnkirchen gegen die SG Oldenburg/Nordenham statt.

Zuvor, um 13:00 Uhr, startet die Partie zwischen SG Seebergen/Lilenthal und ATS Buntentor Knights. Alle sind herzlich willkommen sich beide Spiele anzusehen.


Aufstellung (Tore/Assists):   [T] Naile Dühring, Larissa Bochow, [C] Torben Göbel, Nico Raddatz, Leonie Bochow, Steffen Horn (2/0), Julian Rene Medri, Felix Braun, Malte Sloth, Elias Schröder (1/0), Christian Fitschen, Marcia Lunardi, Lina Porter, Jonas Streckwaldt, Julius Stechmann, Matthies Riebesell, Pascal Vincent Hellwig (0/1), [T] Raik Becker, [T] Jannick Tamcke

Aktuelle Tabelle - Regionalliga Nordwest (Herren GF):

Pl.

Mannschaft

Sp.

S

U

N

SDS

SDN

Tore

Tordiff.

Pkt.

1

BSV Roxel I

8

7

0

1

0

0

73

:

23

50

21

2

TB Uphusen Vikings

7

6

0

1

0

0

78

:

48

30

18

3

TV Eiche Horn Bremen

6

4

0

1

1

0

46

:

32

14

14

4

SG Seebergen/Lilienthal

6

4

0

2

0

0

50

:

26

24

12

5

MTV Mittelnkirchen

7

3

0

3

0

1

39

:

50

-11

10

6

TSV Lesum-Burgdamm

7

2

0

4

1

0

25

:

58

-33

8

7

ATS Buntentor Knights

7

1

1

4

0

1

31

:

46

-15

5

8

SG Oldenburg/Nordenham

7

1

1

5

0

0

30

:

56

-26

4

9

Hannover 96 II

7

0

0

7

0

0

22

:

55

-33

0

 

(17.09.2016)

Spielbericht zur ersten Pokalrunde des Floorball Deutschland Pokals:

Der MTV Mittelnkirchen erreicht erfolgreich die zweite Floorball-Pokalrunde!

Am Samstag, 17. September 2016 war die Floorball-Mannschaft aus dem Alten Land gegen die Black Lions Landsberg eingeladen, um den Einzug in die nächste Runde des Stena Line FD-Pokals (Herren) zu spielen. Etwa viereinhalb Stunden Autofahrt liegen zwischen Mittelnkirchen und Dessau, Sachsen-Anhalt. Dem entsprechend motiviert war die Mannschaft, dem Absteiger aus der 2. Bundesliga nichts zu schenken.

Das erste Drittel begann sehr verhalten. Beide Mannschaften standen sehr defensiv und wollten sich an die Partie herantasten. Doch recht schnell haben die Mittelnkirchner erkannt, dass sie die Gastgeber überschätzt hatten, denn auch diese mussten einige gute Spieler einbüßen. Nach etlichen vergebenen Chancen und kaum offensiver Gegenwehr der Black Lions gelang Nico Raddatz in der 12. Minute das 0:1 für die Altländer.
Auch im nächsten Drittel war der MTV dominierend, aber ließ seine Chancen meist unverwertet. In der 36. Minute gelang Pascal Hellwig durch Vorlage von Elias Schröder das 0:2.

Kurz vor Ende konnten die Gastgeber noch einmal zurückschlagen und genau zum Schlusssignal landete der Ball im Netz von Raik Becker, der in den wenigen Momenten vorher und nachher ohne Tadel sein Tor sauber hielt.

 Im letzten Drittel wechselten die Löwen den Torwart aus. Dadurch gelang es den Altländern gleich drei Tore innerhalb von wenigen Minuten zu erzielen. Torben Göbel durch Malte Sloth

in der 43., Nico Raddatz durch Torben Göbel in der 45. und Pascal Hellwig durch Malte Sloth in der 46. Spielminute. Nach einer etwas ruhigeren Phase, einer Auszeit der Gastgeber und einem abgeprallten Schuss von Pascal Hellwig erhöhte Elias Schröder in der 58. Minute auf den Endstand von 1:6.

 Aufstellung (Tore/Assists):   Pascal Vincent Hellwig (2/1), Nico Raddatz (2/0), [C] Torben Göbel (1/1), Elias Schröder(1/1), Malte Sloth (0/2), Julian Rene Medri, Jonas Streckwaldt, Lina Porter, Nico Heckert, Larissa Bochow, Leonie Bochow, Christian Fitschen, [T] Raik Becker, [T] Julius Stechmann

In der nächsten Pokalrunde wird der MTV Mittelnkirchen gegen den Erstligisten Red Devils Wernigerode antreten.

(25.08.2016)

Vorbericht zum lokalen Vorbereitungsturnier der Floorball Regionalliga Nordwest (Herren GF):

Die SG Mittelkirchen/Stade meldet sich aus der Sommerpause zurück

Die Floorball Mannschaft aus dem Alten Land gewann letzte Saison die Regionalmeisterschaft, entschied sich jedoch aus Personalmangel gegen die Playoffs und den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Unter anderem entschieden sich Trainer Bernd Hoffmann und Kapitän Jannick Ropers für einen Rücktritt.

Nun wird das Team vom Spielertrainer Steffen Horn geführt und bekam Nachwuchs aus den Jugendmannschaften des MTV Mittelnkirchen.  

Zurzeit läuft die Vorbereitung auf die kommende Saison. Daher veranstaltet das Team ein kleines inoffizielles Turnier mit großen Gästen wie den beiden 1. Ligisten ETV Hamburg und TV Eiche Horn.

Das Turnier findet am 27. und 28. August 2016 in der Sporthalle des Schulzentrum Lühe statt. Es werden an beiden Tagen Spiele ab 07:30 Uhrstattfinden.

Alle sind herzlichst eingeladen sich das Sportereignis anzusehen – für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

 

(10.02.2016)

Vorbericht zum 7. Spieltag der Floorball Regionalliga Nordwest (Herren GF):

SG Mittelnkirchen/Stade letztes Heimspiel

Das letzte Heimspiel der regulären Saison bestreiten die Floorball Herren der SG Mittelnkirchen/Stade am kommenden Sonntag, 14.02.2016.

Im Rahmen der Jamasi Regionalliga ist die SG Bloherfelde/Sedelsberg zu Gast. Gegen den voraussichtlichen Gegner in den folgenden Playoffs konnte im Hinspiel bereits mit 17:5 gewonnen werden, jedoch ist trotzdem höchste Konzentration nötig. Topscorer Steffen Horn wird voraussichtlich fehlen und die Gäste konnten in ihrem letzten Spiel gegen die Uphusen Vikings einen Überraschungserfolg landen. Für Spannung ist also wie immer gesorgt.

Anpfiff ist um 16:00 Uhr im Schulzentrum Lühe in Steinkirchen. Das Team freut sich wie immer über jeden Fan, der den Weg in die Halle findet um zu unterstützen.

(17.01.2016)

Spielbericht zum 6. Spieltag der Floorball Regionalliga Nordwest (Herren GF):

SG Mittelnkirchen/Stade hat Tabellenführung weiter ausgebaut

Vergangenen Samstag kam es zum nächsten wichtigen Spiel der SG Mittelnkirchen/Stade Floorballer. Das Regionalliga Team von Coach Hoffmann spielte in Lilienthal gegen den aktuell Tabellenzweiten und vermutlichen Finalgegner in den kommenden Playoffs. Somit sollte dieses Spiel ein wichtiger Gradmesser werden. Mit einer Mischung aus Motivation und Respekt reiste man nach Bremen um den Sieg aus dem Hinspiel zu bestätigen und zu wiederholen. Das Spiel begann mit hohem Tempo und wurde im ersten Drittel von den Gästen dominiert. Viele gute Chancen wurden herausgespielt, aber leider liegen gelassen.

Lilienthal stand defensiv sehr gut, alle Schüsse wurden entweder entscheidend geblockt, abgefälscht oder konnten im 1:1 vom Goalie pariert werden. Trotzdem konnten die Altländer nach 3:33 nach schöner Einzelaktion durch Torben Göbel in Führung gehen. Überhaupt fiel auf, dass der zweite, eigentlich defensivere, Block heute guten Spielaufbau zeigte und die Bremer oft in Verlegenheit bringen konnte. Ein paar Sekunden vor der Pause fiel dann allerdings doch noch der Ausgleich zum psychologisch ungünstigem Zeitpunkt.

Die Gastgeber nutzten die Drittelpause, um sich neu zu sortieren und kamen mit mehr Schwung ins zweite Drittel, mussten aber dennoch wieder nach ca. 3 Min. die erneute Führung von Mittelnkirchen/Stade hinnehmen. Nico Raddatz und Steffen Horn konterten die Bremer aus und markierten die Führung zum 2:1.

Das Spiel war trotzdem weiterhin ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Die Altländer fanden auch weiterhin kein Rezept die Defense zu knacken, um ihre Führung auszubauen. In den letzten Sekunden der Unterzahl kurz vor Ende des zweiten Drittels, mussten die Gäste zum zweiten Mal den Ausgleich hinnehmen, wieder zum ungünstigen Zeitpunkt vor der Pause.

Die letzten 20 Minuten sollten endlich die Entscheidung bringen und die verdienten drei Punkte einfahren, doch das Spiel blieb weiterhin offen. Umso größer war die Erleichterung, als Steffen Horn Mitte des letzten Drittels doch noch die Führung gelang. Das Momentum schien jetzt auf Seiten der Gäste, doch die Bremer konnten ja bereits zwei Mal direkt wieder ausgleichen. Nicht so dieses Mal, denn abermals kam der zweite Block mit einer sehenswerten Aktion durch zum Torerfolg. Nach Standardsituation vom Bullypunkt aus der Ecke spielte Torben Göbel den scharfen Pass in den Slot vors Tor, wo Christian Fitschen mit perfektem Timing einlief und unhaltbar abschloss. Nur 30 Sekunden nach der Führung stand es nun 4:2, wobei es bis zum Schluss blieb.

Die Tabellenführung der Altländer ist nun auf sechs Punkte ausgebaut, das bedeutet rechnerisch die beste Ausgangslage für die kommenden Playoffs. Der Gegner in der ersten Runde wird der viertplatzierte der Saison sein.

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, 14. Februar 2016 um 16:00 Uhr statt, Gegner in Steinkirchen ist die SG Bloherfelde/Sedelsberg.

(20.12.2015)

Spielbericht zum 5. Spieltag der Floorball Regionalliga Nordwest (Herren GF):

SG Mittelnkirchen/Stade in bester Ausgangslage für die Playoffs

Am Sonntag, 20.12.2015 stand für die Floorball Herren der SG Mittelnkirchen/Stade das letzte Heimspiel der Saison in Form eines Nachholspiels statt.

Zu Gast waren im Topspiel die Uphusen Vikings, mit der die Altländer vom Hinspiel noch eine Rechnung offen hatten. Beide Teams gelten als Favorit auf die Meisterschaft, wenn sie ihre Form halten.

Rund 100 Zuschauer haben zur Freude aller den Weg in die Halle gefunden, um ihre Jungs zu unterstützen und sahen wie die SG bereits nach einer halben Minute durch Steffen Horn in Führung gehen konnte. Jedoch glichen die Vikings Mitte des zweiten Drittes aus und gingen sogar kurz in Führung.

Die gewohnte Sicherheit der SG im Spielaufbau und Abwehr stellte sich bis dahin noch nicht ein. Trotzdem erzielte Jannick Ropers kurz vor Ende des Drittels den erneuten Ausgleich und Steffen Horn sogar die Führung zum 3:2.

Coach Bernd Hoffmann fand in der Pause die richtigen Worte und jeder wusste, dass er noch eine Schippe drauf legen musste, damit das Spiel unter Kontrolle bleibt. Uphusen braucht nicht viele Chancen und kann aus jeder Lage Tore schießen. Die Ansagen wurden beherzigt und so konnten die Altländer bis kurz vor Ende des letzten Drittels auf 9:2 erhöhen, sehr zur Freude der vielen Zuschauer, die wie bereits letztes Wochenende schönen Floorball und viele Tore geboten bekamen. Zwei weitere Tore vielen dann noch bis zur zweiten Drittelpause – Pausenstand 10:3. Das Spiel war jetzt sichtlich gelaufen, auch weil die Vikings dünn besetzt anreisten und irgendwann dem hohen Tempo nachgeben mussten.

Daher stellte Coach Hoffmann noch einmal die Reihen um, um auch anderen Spielern des Kaders Spielzeit zu geben. Dementsprechend wurde das letzte Drittel wieder etwas unstrukturierter und fehlerbehafteter, was Uphusen zu weiteren Treffern verhalf und zum Endstand von 12:7 führte.

Durch den Sieg gegen die direkte Konkurrenz verbringt die SG Mittelnkirchen/Stade die Weihnachtszeit und den Jahreswechel auf Platz 1 der Tabelle und somit in bester Ausgangslage für die Playoffs. Die Mannschaft bedankt sich bei allen Zuschauern für das Interesse im Jahr 2015 und freut sich auch in 2016 auf weitere Unterstützung von den Rängen.

Das nächste Heimspiel findet erst im Februar statt, danach starten die Playoffs nach Bundesliga-Vorbild.

 

(16.12.2015)

Spielbericht zum 4. Spieltag der Floorball Regionalliga Nordwest (Herren GF):

SG Mittelnkirchen/Stade hat Sicherheit zurückgewonnen

Am letzten Wochenende hatten die Regionalliga Floorballer der SG Mittelnkirchen/Stade die Buntentor Knights aus Bremen zu Gast.

Das Team von Coach Bernd Hoffmann hatte sich vorgenommen die bittere Niederlage der Vorwoche durch eine konzentriertere und motiviertere Vorstellung vergessen zu machen und sich somit auf das kommende Topspiel gegen Uphusen vorzubereiten.
Bereits nach einer Minute brachte Simon von Kroge die Altländer in Führung, doch Buntentor ließ sich nicht beirren und konnte nach 7:29 den Ausgleich erzielen. Pascal Hellwig brachte einige Sekunden später die erneute Führung, gefolgt von weiteren Toren durch Finn von Kroge, Steffen Horn und Torben Paech.

Zum Ende des ersten Drittels stand es bereits 6:3, was aufgrund der spielerischen Verfassung der SG auf viele weitere Tore hoffen ließ.
In der Drittelpause wurden die dennoch gemachten Fehler analysiert und angesprochen. So kam es, dass Buntentor nach 13:02 vorerst nur noch ein Tor schießen konnte, allerdings erst nachdem Finn von Kroge fast im Alleingang um vier Treffer für die SG erhöht hatte. Weitere Tore von Jannick Ropers und Christian Fitschen markierten den Spielstand von 12:4 zur zweiten Drittelpause.
Das Selbstvertrauen war nun wieder hergestellt und die Bremer liefen, auch aufgrund ihres dünnen Kaders, nur noch hinterher. Die wenigen Chancen die sie hatten, wurden von den Goalies Fabian Droschinski und Julius Stechmann entschärft. Die Zuschauer bekamen rundum einiges geboten und hatten ungewöhnlich viel Gelegenheit zum Jubeln, denn zu Ende des Spiels stand es 20:5. Coach Hoffmann war zufrieden, die Mannschaft konnte wieder Sicherheit sammeln und Steffen Horn durch sechs Scorerpunkte seine Führung in der Tabelle ausbauen.

Das letzte Heimspiel dieses Jahr und gleichzeitig wichtigste Spiel der Saison ist am kommenden Sonntag, 20.12.2015 gegen die erwähnten Uphusen Vikings. Das Hinspiel wurde bitter mit 3:9 verloren, dementsprechend muss das Rückspiel gegen den direkten Konkurrenten um die Meisterschaft gewonnen werden. Dafür wird auch weiterhin jeder Zuschauer benötigt, das Team freut sich über jeden einzelnen der Unterstützung durch Präsenz zeigt.

Los geht es um 16:00 Uhr in der Sporthalle des Schulzentrum Lühe in Steinkirchen.

(10.12.2015)

Vorbericht zum 4. Spieltag der Floorball Regionalliga Nordwest (Herren GF):
 
Am Sonntag, 13. Dezember 2015 findet das letzte Floorball Regionalliga Heimspiel des Jahres statt.
Die SG Mittelnkirchen/Stade hat um 15:00 Uhr die Buntentor Knights aus Bremen zu Gast.

Die Gastgeber haben so einiges gutzumachen, da das letzte Auswärtsspiel gegen Uphusen katastrophal gespielt und verloren wurde.
So eine Leistung kann man seinem Heimpublikum nicht bieten - es wird sich zeigen, ob aus den Fehlern entsprechend gelernt wurde.
Positiven Einfluss wird allerdings die Rückkehr von Jannick Ropers und Steffen Horn haben, die jeweils wieder Stabilität geben werden.
Anpfiff ist um 15:00 Uhr in der Sporthalle des Schulzentrum Lühe in Steinkirchen.

(29.11.2015)

Spielbericht zum 3. Spieltag der Floorball Regionalliga Nordwest (Herren GF):

SG Mittelnkirchen/Stade hat taktische Vorgaben nicht eingehalten

Das Gastspiel der SG Mittelnkirchen/Stade Floorballer bei den Uphusen Vikings verlief am letzten Wochenende leider sehr ernüchternd.

Qualitativ und quantitativ stark dezimiert angereist, konnte man gegen den bekannten und eigentlich auch durchaus schlagbaren Gegner absolut nichts entgegensetzen. Jedoch nicht mit dieser Tagesform und Einstellung. Zwar gelang kurz nach Spielbeginn die Führung, doch nach 9 Spielminuten musste der Ausgleich und somit Beginn der Talfahrt hingenommen werden. Uphusen traf nun fast im Minutentakt, denn die Altländer verloren nach dem Ausgleich völlig die Struktur und den Mut. Das Fehlen der starken Stammspieler als Taktgeber und die zwangsläufig andere Spielweise hat einige Spieler sogar so sehr verunsichert, dass viele taktische Grundlagen scheinbar verlernt wurden. Dadurch entstanden immer wieder schwere Abwehrfehler, die wiederum zu Gegentoren führten, weil die Zuordnung in der Defensive nicht stimmte und Uphusen ein spielstarker Gegner ist, wenn man sie entsprechend lässt. Auch eine Überzahlsituation konnte aufgrund von fehlender Bewegung, Kreativität und Dynamik im Aufbau nicht genutzt werden. Coach Bernd Hoffmann fand in der Drittelpause klare Worte, so dass im zweiten Drittel nur drei Gegentore gefangen wurden. Das dritte Drittel konnten die Gäste am Ende zwar noch mit 2:0 gewinnen, doch spielerisch wurde es trotzdem nicht besser. Blinde Pässe, unnötige Schüsse von der Mittellinie und überhastete Konter ohne jegliche Struktur prägten die Offensive. Auch die weiteren Überzahlsituationen wurden nicht genutzt.
Zum Schluss wurde es auch noch hitzig, da die Uphusener trotz hoher Führung jede Aktion kommentierten und auch nach Reaktion der Schiedsrichter nicht damit aufhörten.
Deshalb bekamen sie zu Recht vier Zeitstrafen im letzten Drittel. Am Ende gewann Uphusen das Spiel völlig zu Recht mit 9:3. Coach Hoffmann war sehr enttäuscht, er habe noch nie so ein schlechtes Spiel gesehen. Die taktischen Vorgaben wurden in keinster Weise eingehalten und befolgt.

Am 13. Dezember 2015 sind die Buntentor Knights zu Gast, bis dahin gilt es die Fehler aus Uphusen aufzuarbeiten und abzustellen und die persönliche Einstellung zu ändern.

Aufstellung (Tore/Assists):   Jonas Streckwaldt, Nico Raddatz, Adrian Gathen, Philipp Sebastian Medri (1/0), Pascal Vincent Hellwig (0/1), Elias Schröder (0/2), Torben Paech, Christian Fitschen, Matthies Riebesell (2/0), [T] [C] Raik Becker

Aktuelle Tabelle - Regionalliga Nordwest (Herren GF):

Pl.

Mannschaft

Sp.

S

U

N

SDS

SDN

Tore

Tordiff.

Pkt.

1

SG Seebergen/Lilienthal

5

3

0

2

0

0

41

:

28

13

9

2

TB Uphusen Vikings

4

3

0

1

0

0

31

:

26

5

9

3

SG Mittelnkirchen/Stade

3

2

0

1

0

0

25

:

17

8

6

4

SG Bloherfelde/Sedelsberg

4

1

0

3

0

0

19

:

35

-16

3

5

ATS Buntentor Knights

2

0

0

2

0

0

11

:

21

-10

0

 

(25.10.2015)

Spielbericht zum 2. Spieltag der Floorball Regionalliga Nordwest (Herren GF):

SG Mittelnkirchen/Stade trotz Umstellungen verdient gewonnen

Die Regionalliga Floorballmannschaft der SG Mittelnkirchen/Stade bestritt am letzten Wochenende das erste Auswärtsspiel der Saison.

Es ging nach Ramsloh zur neu formierten SG Sedelsberg/Bloherfelde. Aus besagtem Grund konnte man den Gegner vorher nicht gut einschätzen, obwohl beide Teams in der letzten Saison als separater Gegner bekannt waren. Erschwerend kam hinzu, dass die Altländer stark dezimiert ohne sieben Stammspieler anreisen mussten. Aus dieser Not heraus musste z.B. Christian Fitschen als Flügelspieler plötzlich in der Defense spielen und U17 Flügel Jonas Streckwaldt wurde ebenfalls erstmals in kalte (Herren)Wasser geworfen. Beide konnten sich aber in ihren neuen Rollen nahezu nahtlos einfügen.

Schon nach fünf Sekunden brachte Steffen Horn die Gäste mit 1:0 in Führung und kurz darauf erhöhte Pascal Hellwig auf 2:0. Die Statistik las sich gut, zwei Torschüsse, zwei Tore. In der achten Spielminute kassierte Sedelsberg/Bloherfelde direkt zwei Gegentore, konnte aber kurz vor Ende des Drittels noch den Anschlusstreffer zum 4:1 herstellen. Trotz guter Gegenwehr der Gastgeber wäre sogar noch mehr drin gewesen, so Coach Hoffmann später.

Wie immer gegen die beiden Mannschaften der neuen SG, war das Spiel körperbetont und versehen mit vielen kleinen Fouls und Provokationen. Viele Stockschläge gegen die Altländer wurden zunächst nicht gepfiffen, doch als es dann allerdings zu unsportlich wurde, durften im zweiten Drittel immer mal wieder Spieler der Gastgeber auf der Strafbank Platz nehmen. Der dadurch verlorene Spielfluss und das mittlerweile gut funktionierende Power-Play der Altländer ließ die Führung zu Ende des zweiten Drittels auf 11:3 anwachsen. Bemerkenswert ist an der Stelle, dass an sechs von sieben Toren Steffen Horn beteilig war.

Auch Goalie Raik Becker machte ein starkes Spiel und verteidigte wie so oft mit starken Paraden die Führung mit, musste er doch dieses Spiel ohne seine Torwart-Kollegen auskommen und alleine komplett durchspielen.

Zu Beginn des letzten Drittels konnten die Gastgeber ihre letzten beiden Tore für dieses Spiel feiern, bevor sie sich wie bereits im zweiten Drittel durch weitere Zeitstrafen selbst schwächten. Zu den Stockschlägen kamen dann noch Strafen wegen Reklamierens und harter Frustfouls. Bestraft wurde dieses Verhalten durch sechs weitere Gegentore fast im Minuten Takt. Durch die nötigen Einzelwechsel kam quasi jeder Spieler der Altländer zu seinen Torchancen und so wurden auch Jannick Ropers, Christian Fitschen oder Torben Göbel auf der Torschützenliste notiert. Der Endstand von 17:5 war in diesem Rahmen verdient und zufriedenstellend. Coach Bernd Hoffmann lobte die Einstellung seiner stark dezimierten Mannschaft, auch trotz großer Umstellungen wurden die taktischen Forderungen umgesetzt.

 Das nächste Heimspiel in Steinkirchen findet am Sonntag, 15. November 2015 um 15:00 Uhr gegen die Uphusen Vikings statt. Das Spiel verspricht Spannung, denn die Vikings sind aktueller Vizemeister und somit ein starker Gegner. Die SG Mittelnkirchen/Stade Floorball Herren freuen sich über jeden Zuschauer, der den Weg in die Halle findet.

Aufstellung (Tore/Assists):   Jonas Streckwaldt, Torben Göbel (2/0) [C] Jannick Ropers (2/2), Adrian Gathen, Steffen Horn (6/6), Philipp Sebastian Medri, Pascal Vincent Hellwig (5/3), Christian Fitschen (2/0), [T] Raik Becker

Aktuelle Tabelle - Regionalliga Nordwest (Herren GF):

Pl.

Mannschaft

Sp.

S

U

N

SDS

SDN

Tore

Tordiff.

Pkt.

1

SG Mittelnkirchen/Stade

2

2

0

0

0

0

22

:

8

14

6

2

SG Seebergen/Lilienthal

3

2

0

1

0

0

26

:

17

9

6

3

TB Uphusen Vikings

2

1

0

1

0

0

16

:

18

-2

3

4

ATS Buntentor Knights

1

0

0

1

0

0

5

:

8

-3

0

5

SG Bloherfelde/Sedelsberg

2

0

0

2

0

0

9

:

27

-18

0

 

(17.10.2015)

Spielbericht zur 2. Runde des Floorball Deutschland Pokals:

SG Mittelnkirchen/Stade – Trotz Niederlage spannendes und unterhaltsames Spiel

Am Samstag hatten die Floorball Herren der SG Mittelnkirchen/Stade den Bundesligisten, deutschen Vizemeister und Pokalsieger Red Devils Wernigerode zu Gast.

Die zweite Runde des Stena Line Floorball Deutschland Pokals stand an und so reisten die Devils natürlich als klarer Favorit an. Trotzdem ging die SG hoch motiviert ins Spiel, da dieses für die meisten das Karriere Highlight sein sollte. Gegen ein solch hochklassiges Team spielt man nur selten oder ein mal.

Natürlich war das Tempo ungewohnt hoch, aber mit Einsatz und Mut konnten die Gastgeber über ein halbes drittel ohne Gegentor bleiben. Aber nach 12:16 Min. war es dann doch soweit und die Gäste konnten durch ihren finnischen Neuzugang Eemeli Kyllönen in Führung gehen. Innerhalb der nächsten Minute fielen dann auch direkt Gegentor zwei und drei. Am Ende des ersten Drittels stand es dann 6:0 für die Gäste was für den großen Klassenunterschied bereits ein Erfolg war. Die Routiniers der Devils ließen keinen Zweifel wer hier gewinnen wird und boten Technik und Spielzüge fernab der für die SG gewohnten Regionalliga auf.

Das zweite Drittel begann mit einem verdienten Tor der SG durch Steffen Horn, doch eine Unterzahl der Gastgeber nutzten die Red Devils kurz darauf um den alten Abstand wieder herzustellen. Nach zwei erneuten Gegentreffern, zwei Strafzeiten gegen Mittelnkirchen/Stade und daraus entstandenen Unterzahl-Toren stand es zu Ende des zweiten Drittels bereits 12:1 für den Bundesligisten. Die letzte Strafzeit gegen die SG konnte erfolgreich ohne Gegentor über die Zeit gerettet werden.

In den letzten beiden Dritteln durften die jüngeren Spieler der Devils Spielpraxis sammeln. Jede Unachtsamkeit und jeder kleine taktische Fehler der SG wurde weiterhin bestraft, doch alle drei Goalies der SG hielten was sie halten konnten. Leider wurde es zudem zum Schluss noch etwas hitzig, als z.B. eine vermeintliche weitere Strafzeit gegen Christian Fitschen nicht gegeben wurde und im Gegenzug Wernigerodes Vojta Krupicka wegen eines gröberen Fouls auf die Strafbank musste. Als dieser wieder zurück aufs Feld kam, erarbeitete er zusammen mit Nationalspieler Ramon Ibold direkt zwei weitere Tore und erhöhte so zum 18:1 Endstand.

Den 73 Zuschauern in der Halle wurde sicherlich ein, trotz vieler Gegentore, spannendes und unterhaltsames Spiel ihrer SG geboten. Auch Coach Bernd Hoffmann war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, die Vorgaben bzw. Ziele wurden eingehalten. Der Spaß am starken Gegner war während und nach dem Spiel zu spüren und die selbst gezogene Gegentorgrenze auch nicht erreicht.

Das nächste Spiel bestreitet die SG Mittelnkirchen/Stade kommenden Samstag in Ramsloh bei der neu gegründeten SG aus Sedelsberg und Oldenburg. Nächstes Heimspiel ist am Sonntag, 15. November 2015 um 15:00 Uhr gegen die Uphusen Vikings.

 

(14.10.2015)

Vorabbericht zur 2. Runde des Floorball Deutschland Pokals:

SG Mittelnkirchen/Stade – Top Mannschaft der 1. Bundesliga zu Gast

Es ist wieder Pokalzeit im Alten Land! Am kommenden Sonntag findet die zweite Runde des deutschlandweit ausgespielten "Stena Line Floorball Deutschland Pokals" statt.

Zu Gast ist mit den Red Devils Werningerode eine der Top Mannschaften der 1. Floorball Bundesliga. Die Red Devils waren 2013 bereits Pokalsieger, sind aktueller deutscher Vizemeister und standen auch 2015 wieder im Pokalfinale. Dort musste man sich nur dem Rekordmeister UHC Sparkasse Weißenfels mit 7:2 geschlagen geben. Zwar stolperten die Gäste aus dem Harz in die aktuelle Bundesliga Saison, doch konnten sie letztes Wochenende gegen Leipzig mit 14:4 endlich ihre sieglose Serie stoppen.

Egal in welcher Form sie sind, Werningerode wird mit ehemaligen und aktuellen Nationalspielern (Gary Blume, Robert Müller und Ramon Ibold), sowie einigen Finnen anreisen. Letzteres bedeutet immer hohe Qualität, denn Finnland gilt neben Schweden als das Mutterland des Floorballsports.

Die SG Mittelnkirchen/Stade gewann ebenfalls das letzte Saisonspiel, wenn auch mit etwas Anstrengung. Die SG Seebergen/Lilienthal wurde mit 5:3 bezwungen. Das Team aus Bremen machte wiederum vorher mit einem Sieg in der ersten Pokalrunde gegen den Westfälischen Floorball Club (2. Bundesliga) aus Münster auf sich aufmerksam.

Die Mittelnkirchener hatten in der ersten Pokalrunde ein Freilos und greifen nun also erst in der zweiten Runde in den Pokal ein. Werningerode fängt als Team der 1. Bundesliga ebenfalls erst in Runde zwei an. Realistisch betrachtet wird hier für die SG allerdings auch dieses Jahr wieder Schluss sein, nachdem man sich in 2014 zunächst zwar gegen Kiel durchsetzte, danach allerdings gegen Neuwittenbek (2. Bundesliga) Lehrgeld zahlen musste.

Ziel wird es sein, möglichst viel Spaß an diesem Pokalspiel zu haben, den Favoriten ein wenig zu ärgern und möglichst gut mitzuhalten. So ein Gegner kommt so schnell nicht wieder ins Alte Land und deshalb hofft die SG dieses Erlebnis mit möglichst vielen Zuschauern und Floorballinteressierten teilen zu können.

Am Samstag, 17. Oktober 2015 um 16:00 Uhr ist Anpfiff in der Sporthalle des Schulzentrum Lühe.

(07.10.2015)

Spielbericht zum 1. Spieltag der Floorball Regionalliga Nordwest (Herren GF):

SG Mittelnkirchen/Stade startet erfolgreich in die Saison

Am Sonntag startete die SG Mittelnkirchen/Stade in die neue Floorball Regionalliga Saison. Zu Gast war mit der SG Seebergen/Lilienthal ein erwartet starker Gegner, der sich im Vergleich zur letzten Saison personell stark verbessert hat. Allerdings reisten sie diesmal mit kleinem Kader und ohne Unterstützung aus der 1. Bundesliga an.

Ungefähr 50 Zuschauer hatten den Weg in die Halle gefunden und sahen wie der Gastgeber bereits nach 54 Sek. durch Steffen Horn in Führung gehen konnte. Mittelnkirchen/Stade spielte ruhig, taktisch diszipliniert und war klar überlegen. Viele Torchancen konnten erspielt, doch nicht genutzt werden. Immer war noch ein Gegner dazwischen oder Goalie Nils Westphal konnte abwehren. Das Tempo blieb hoch, denn Seebergen nutzte jede sich bietende Gelegenheit um vor das Tor zu kommen.

Doch aufgrund zweier Strafzeiten mussten sie dann doch das 2:1 durch Christian Fitschen und das 3:1 durch Adrian Gathen hinnehmen. So ging es in die erste Drittelpause.
Im zweiten Drittel versuchten die Mittelnkirchener das Spiel ähnlich zu gestalten, doch dies gelang nicht so richtig. Seebergen konterte immer wieder und konnte schließlich den Anschluss herstellen. Das Spiel wurde nun offener. Beide Seiten hatten mehrere gute Gelegenheiten, doch die Torhüter hatten einen starken Tag. Eine Überzahl der Gäste wegen Strafzeit gegen Nico Raddatz blieb ohne Torerfolg. Im letzten Drittel wollten die Gastgeber die Ruhe und Struktur des ersten Drittels wieder finden, doch der Spielfluss wurde durch drei kräftezehrende Unterzahlen unterbrochen.

Seebergen konnte nach Strafe gegen Niklas Uther kurz vor Ende ihrer Überzahl auf 3:3 ausgleichen. Die zweite Strafe gegen Mittelnkirchen folge kurz darauf, woraufhin Finn von Kroge die SG in Unterzahl wieder in Führung brachte. Dann musste auch noch Steffen Horn auf der Bank Platz nehmen. Seebergen hatte somit eine halbe Minute sogar eine 5:3 Überzahl, die sie allerdings nicht nutzen konnten. Auch SG Goalie Droschinski hatte einen starken Tag. Kurz vor Schluss konnte Steffen Horn neben dem ersten dann auch das erlösende letzte Tor markieren und somit alles klar machen. Der Endstand von 5:3 bedeutete die ersten drei Punkte.

 Trainer Bernd Hoffmann war voll zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, denn die taktischen Vorgaben wurden befolgt. Mit Seebergen war immerhin ein Favorit auf die diesjährige Meisterschaft zu Gast, und mit voller Besetzung hätte das Spiel evtl. auch anders ausgehen können. So freut man sich über die ersten drei Punkte gegen den starken Gegner und schaut nach vorne aufs kommende Floorball Deutschland Pokalspiel.

Am 17. Oktober 2015 um 17:00 Uhr ist mit den Red Devils Werningerode eine Top Mannschaft aus der 1. Bundesliga der Gegner. Hier wird der Spaß im Vordergrund stehen, denn der Kader besteht aus Finnen, sowie ehemaligen und aktuellen Nationalspielern. Jede Unterstützung ist daher willkommen und gern gesehen.

Aufstellung (Tore/Assists):   [T] Fabian Droschinski, Torben Göbel, [C] Jannick Ropers, Lukas Stechmann, Adrian Gathen (1/0), Steffen Horn (2/1), Philipp Sebastian Medri, Nico Raddatz, Finn von Kroge (1/0), Pascal Vincent Hellwig, Elias Schröder, Torben Paech, Christian Fitschen (1/0), Niklas Uther, [T] Raik Becker

Aktuelle Tabelle - Regionalliga Nordwest (Herren GF):

Pl.

Mannschaft

Sp.

S

U

N

SDS

SDN

Tore

Tordiff.

Pkt.

1

SG Seebergen/Lilienthal

2

1

0

1

0

0

13

:

9

4

3

2

SG Mittelnkirchen/Stade

1

1

0

0

0

0

5

:

3

2

3

3

ATS Buntentor Knights

0

0

0

0

0

0

0

:

0

0

0

4

TB Uphusen Vikings

0

0

0

0

0

0

0

:

0

0

0

5

SG Bloherfelde/Sedelsberg

1

0

0

1

0

0

4

:

10

-6

0